Josi und der Portraitworkshop

Ich will hier einfach mal die Geschichte erzählen, wie mir Facebook und Josi die Haut gerettet haben…

Endlich stand der erste Portraitworkshop in Wiesbaden an. Nachdem bisher immer alles ausgefallen war, weil nie genügend Teilnehmer gebucht hatten, war der Kurs diesmal sehr gut gefüllt.

Also was steht an? Der Raum stand, die Inhalte auch, alles was noch fehlte war ein Model. Nach einem kurzen und rechtzeitigen Aufruf über Facebook war ich auch schon schnell fündig geworden. Also alles geschmeidig!

Dann kam der Tag vor dem Workshop, ein Freitag. Gegen 10 Uhr klingelte mein Telefon. Dran war das Model. Sie leide unter MS und habe einen Schub – sie musste ins Krankenhaus. Schlimmer konnten die Nachrichten kaum sein – vor allem für Sie nicht. Und ich stand da mit 15 Teilnehmern (an zwei Tagen) und hatte kein Model mehr. Dabei hat sie mir noch angeboten, den Krankenhaustermin auf Montag zu verlegen, wenn ich keinen Ersatz finde.

Nun, eins ist mal glasklar: Gesundheit geht vor! Also habe ich nochmal einen Hilferuf auf Facebook losgelassen. Nach vier Stunden schwitzen war aber wieder alles im Lot – und ich hatte Josi kennengelernt. Facebook, dafür liebe ich dich! Abends haben wir dann nochmal kurz telefoniert, um uns wenigstens ein wenig zu beschnuppern und das Outfit und den Plan für den Samstag zu besprechen.

Dann ging es los: Samstag, 10 Uhr, die Teilnehmer sind alle da. Wir starten mit dem Kurs und einem kleinen Refresher, um zu sehen wo die Leute stehen und um alle auf einen Stand zu bringen. Dann kam Josi. Kennenlernen war ja auch wieder nicht wirklich drin, weil der Workshop mitten am Laufen war. Aber Josi hat das echt super gemacht. Mehrere Outfits – viel Geduld – prima Feedback für die Teilnehmer – Klasse Tag! Super Bilder! (Leider habe ich nur 2 (in Worten: zwei) an diesem Tag machen können.)

Der Kurs war vorbei, ich war wieder zuhause. Und der Facebookchat zwischen mir und Josi glühte: Sie hatte wirklich tolle Ideen für den Sonntag. Ich hatte eine Idee für den Hintergrund (ist leider in die Hose gegangen, s. u.), sie hatte ein Thema und ein Outfit (female 007) und Accessoires. Der nächste Workshop konnte kommen.

Lange Rede, kurzer Sinn: auch am Sonntag war Josi wieder super. Die Fotos sprachen echt für sich. Leider hatte Sie wenig Zeit, nachdem die Teilnehmer alle weg waren. In ein paar Minuten sind dann noch ein paar Bilder entstanden. Nächstes mal brauche ich unbedingt mehr Zeit mit ihr… Und dann müssen wir auch mal ausgiebig quatschen. Die beiden Mittagspausen waren nicht genug..!